Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NUVO Multiroom
23.09.2011, 17:00
Beitrag #11
RE: NUVO Multiroom
Hallo Mike

Dank deiner ausführlichen Beschreibung sind die Zusammenhänge für mich nun viel plausibler. Auch hinsichtlich der Umsetzungskosten und Ausbaufähigkeit finde ich die Lösung mit m..myhome sehr interessant. Abschliessend habe ich noch einige Fragen zu den einzelnen Komponenten, welche ich einsetzen will:


1. Der Einsatz mit Squeezeboxen finde ich eine gute Lösung, vor allem auch preistechnisch sehr interessant. Reicht es, wenn hierfür die Squeezebox Duet eingesetzt wird? Dieses Modell ist nicht mehr ganz das Neuste aber klanglich immer noch gut.

2. Benötige ich für jede NUVO-Komponente (Grand Concerto, Dualtuner) einen separaten MOXA NPort oder ist ein Stück ausreichend? Ich habe ein Mac-Netzwerk. Kann der MOXA NPort mit einem Mac konfiguriert und betrieben werden oder braucht es dazu extra eine Windows-Oberfläche?

3. Welche Komponenten werden von der m..myhome-Software unterstützt? Gibt es eine Übersichtsliste mit allen Geräten inkl. sämtlichen KNX-Sensoren, welche unterstützt werden? Als Raumcontroller will ich voraussichtlich den Sensor, Basalte Deseo einsetzten. Dieser benötigt nicht viel Platz, hat nicht viele Tasten und ist dennoch bedienungsfreundlich, leider etwas teuer. Kann dieser Sensor ohne grosse Umstände in das System integriert werden?

4. Als Bedienungs- und Steuereinheit für KNX und Multiroom im ganzen Gebäude, ist ein iPad vorgesehen. Wie kann dieses integriert werden? Reicht dazu ein KNX IP-Router für die Verbindung aus.

5. Meine Musiksammlung ist auf einer Synology Diskstation (NAS-Laufwerk) abgelegt. Kann die Diskstation ebenfalls als Musikspeicher in das System integriert werden?
Die Synology Diskstation ist ein Linux-System. Könnte die künftige m..myhome-Software für Linux auch auf der Synology Diskstation installiert werden, so dass auf ein Mac Mini verzichtet werden kann?


Ich hoffe dies sind meine letzten Fragen. Bis jetzt konnte ich mich in diesem Forum schon über Einiges schlau machen.

Gruss

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2011, 16:41
Beitrag #12
RE: NUVO Multiroom
zu 1)
die Duett sollte gehen, allerdings können wir nichts mit der FB anfangen... wobei die natürlich allein für die Duet weiterhin verwendet werden kann.

zu 2)
Es ist lediglich ein NPort notwendig. Der Mofa kann auch per WEB Interface eingerichtet werden, also auf dem Mac über zB Safari.

Zu 3)
Meinst Du mit "Komponenten" nun KNX? ... alles was KNX "spricht" wird unterstützt. Die Frage stellt sich lediglich bei den Möglichkeiten zB Texte in die Display's zu pushen...

Zu 4)
Wie bereits erwähnt erfolgt die Anbindung über ein KNXnet/IP Device, wobei wir immer den Router empfehlen. Es braucht natürlich ein WLAN und unser mRemote Server AddOn sowie eine Client Lizenz für das iPad.

Zu 5)
Wenn wir über iTunes sprechen, kann natürlich die Disk Station als Share dienen... Evtl. gibt es für die Synology ja auch einen Squeezebox Server Dienst... Unsere LINUX Version wird nur auf unserer Hardware laufen... Bei einer iTunes Anbindung macht das aber wenig Sinn... Denn Du benötigst ja in jedem Fall einen Zuspieler. Dies kann natürlich der Mac sein. Unsere LINUX Box unterstützt keine AV Ausgabe... und ist rein für die Steuerung konzipiert..

LG

Mike Eudenbach (XING Profile)
nomos system AG
System Design/Integration/Planung

m..myhome/nomos in Unna, m..myhome/nomos auf Facebook
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2011, 17:19
Beitrag #13
RE: NUVO Multiroom
Hallo Mike

Noch zwei Verständnisfragen:

Zu 1:
Was meinst du mit "sollte gehen"?
Zur Info: Die Duett kann man auch ohne FB bestellen.

Zu 3:
mit Kompnenten habe ich die KNX-Komponenten gemeint. Eine Liste mit den AV-Komponenten ist ja z.T. auf der m..myhome-Seite ersichtlich.
Was meinst du mit "Texte in die Display's zu pushen"?
So weit ich informiert bin, kann auf allen 14 byte-fähigen KNX-Sensoren beliebiger Text ausgegeben werden. Aber wie werden die Informationen (Musiktitel, Interpret, Spieldauer etc.) auf dem Sensor ausgelesen? Hier fehlt mir noch das richtige Verständnis. Gibt es eine Demo-Version der m..myhome-Software mit welcher man solche Objekte für "Trockenübungen" anlegen kann?

Ansonsten sind mir jetzt sämtliche Zusammenhänge klar.

Gruss

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2011, 17:41
Beitrag #14
RE: NUVO Multiroom
Zu 1)
Ich habe keine Duet hier... und muss immer in die Glaskugel schauen, oder mich auf die Erfahrungen anderer Verlassen. Wir verwenden zur Steuerung XPL und da ändert sich hier und da schon mal was...

Zu 3)
m..myhome steuert so ziemlich alles an AV Geräten, was steuerbar ist. Wichtig ist halt immer, dass das Protokoll offen liegt. Jedoch gibt es funktional ganz gravierende Unterschiede und daher sollte man sich über das Systemdesign schon grundsätzliche Gedanken machen und mögliche Funktionen der Geräte evaluieren... das fällt uns selbst schon schwer genug Wink. Ich greife daher immer gern auf bewärtes zurück... Das Maß aller Dinge hinsichtlich Steuerung ist und bleibt zZ LOEWE bei zB den TV Systemen.. Panasonic ist schlecht, wenn extern Audio abgegriffen werden muss um zB das Signal via Trennverstärker in ein MRS einzubinden... usw..

Deswegen sage ich auch immer wieder "sollte" gehen, es sei ich habe genannte Geräte selbst einmal integriert.. oder man sendet uns entsprechend Geräte zwecks Test.

KNX: Texte... Zum einen liest der Sensor nix aus, sondern die Texte werden zu dem Sensor gesendet.. Die Frage ist, was und wie lässt sich der Sensor parametrieren um die Texte zu verarbeiten... Und da kann ich zB nur Empfehlungen für den JUNG FD aussprechen, da er sich perfekt für diese Anwendung verhält... Auch das Dimmverhalten ist wichtig. So müssen die Tastsensoren zB den 4Bit Dimmbefehl zyklisch wiederholen können, damit Du eben nicht zum Verändern der Lautstärke permanent auf den Taster drücken mußt...

Es ist also vielerlei zu beachten sonst wird am Ende das Erwachen groß Wink

Ein Demo Version von m..myhome steht selbstverständlich zu Verfügung, ist aber für jemanden der die Technik drumherum nicht kennt schwierig umzusetzen... Grundsätzlich sollten auch Grundkenntnisse im Umgang mit Programmiersprachen vorhanden sein. Andernfalls wird Dir diese Produkt wenig Spass bereiten...

Letztendlich ist es aber auch kein Hexenwerk und einmal verstanden, macht es süchtig... Wink

LG

Mike Eudenbach (XING Profile)
nomos system AG
System Design/Integration/Planung

m..myhome/nomos in Unna, m..myhome/nomos auf Facebook
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2011, 22:43
Beitrag #15
RE: NUVO Multiroom
Hallo Mike

Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich werde mich nun durch die Demo-Software "wälzen". Leider ist dies ohne vorhandene KNX-Infrastruktur nicht so einfach.

Gibt es bereits fertige Objekte bei welchen der JUNG-Sensor FD integriert ist? Wenn ja, wo sind solche Objekte erhältlich?

Gruss

Stefan
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.09.2011, 22:50
Beitrag #16
RE: NUVO Multiroom
Zitat:Wenn ja, wo sind solche Objekte erhältlich?

Mein guter Rat, lerne vorerst die Technik ein wenig kennen und geh danach ans eingemachte...

m..myhome ist recht mächtig und ohne entsprechende Grundlagen schnell verwirrend. Glaub mir, KNX ist hierbei das kleinste Übel Smile ...

Und ja, wir haben eine komplette NUVO Anbindung fertig..

LG

Mike Eudenbach (XING Profile)
nomos system AG
System Design/Integration/Planung

m..myhome/nomos in Unna, m..myhome/nomos auf Facebook
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2011, 20:40
Beitrag #17
RE: NUVO Multiroom
hallo mike...

könnte in einem aktuellen projekt auch die nuvo anbindung mit m..myhome gebrauchten. kannst du mir ein angebot mit m..myhome lizense und nuvo
daten machen?

danke schon im voraus...Smile

lg
tschappli
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.12.2011, 21:30
Beitrag #18
RE: NUVO Multiroom
Hallo zusammen

Ich bin neu bei euch und noch nicht technisch auf dem neusten Stand.

Aber ich möchte etwas Ähnliches machen. Also, ich habe ein Nuvo Grand Concerto gekauft. Jetzt möchte ich noch ein NAS kaufen. Verstehe ich es richtig, dass ich mit der entsprechender Software und Adapter den MPS4-E Music Port Server sparen kann?

Gruss Armin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.12.2011, 19:33
Beitrag #19
RE: NUVO Multiroom
Hallo Armin,

Willkommen im Forum!!

Zitat:den MPS4-E Music Port Server sparen kann?

Ich kenne das Teil nicht genau, denke aber es stellt bis zu 4 Audio Ausgänge gleichzeitig?!

Das ist natürlich ein Vorteil. Bei uns benötigst Du je Audio Ausgang (Quelle) einen Mac oder eine Squeeze Box...

es kommt halt ganz darauf an, wie Du die Steuerung der Zuspieler integrieren möchtest. Im Zweifel reicht auch ein Airtunes Device.

LG

Mike Eudenbach (XING Profile)
nomos system AG
System Design/Integration/Planung

m..myhome/nomos in Unna, m..myhome/nomos auf Facebook
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.12.2011, 20:43
Beitrag #20
RE: NUVO Multiroom
Hallo
Danke für deine Antwort.

Mir würde eigentlich eine Musikquelle ausreichen. Ich muss aber mal mein ganzes Projekt vorstellen.

Ich möchte gerne in 7 Räumen Musik hören. Daher habe ich mich für das Nuvo Grand Concerto entschieden. Als Quellen benötige ich ein Radio (wird aber auch nur eine Sender pro mal laufen) und ich möchte ab einem Server meine Musik auswählen können. Eine Zone ist das Wohnzimmer, da benötige ich noch einen 7.1 Receiver. Denn möchte ich am liebsten auch über das Nuvo steuern.

Später möchte ich gerne ein Touch Panel, mit dem ich zusätzlich meine Dreambox 8000, den Pioneer Fernseher und Video-Aussengegensprechanlage steuern kann. Ins Internet möchte ich natürlich auch noch damit. Dies aber möglichst ohne Wlan.

Ist dies machbar und kann ich den Receiver auch als Radioquelle für das Nuvo einbinden? So dass es über die Nuvo-Keypad steuerbar ist?

Ich benötige sowieso ein Netzwerkspeicher, daher betrachte ich es noch als sinnvoll, den Musikserver und NAS zusammenzulegen. Ausserdem achte ich sehr auf den Standby Strom! Die Anlage muss sehr stabil laufen und auch sehr einfach zu bedienen sein, meine Freundin ist kein Technikfreak :-)

Von Apple habe ich leider keine Ahnung. Aber das Ipad würde mich als Touchpanel reizen. Kann man dies nach einem Apple mini server auch ohne Wlan betreiben?

Gruss Armin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Multiroom Audio mit USB AUDIO Interface für DJs sunnyhd 14 19.852 25.02.2014 00:32
Letzter Beitrag: stefuh
  Bedienbare Multiroom-Solution für Video+Audio+A Berki 9 11.313 01.07.2013 14:54
Letzter Beitrag: meudenbach
  Multiroom Planung AndyD1 6 9.399 15.04.2012 22:05
Letzter Beitrag: Katzenfan
  Multiroom Audio-Anlage taki 3 5.894 28.08.2011 19:57
Letzter Beitrag: meudenbach
  Input zu Multiroom und IPAD Lösung gesucht tomasz 11 15.430 22.08.2011 23:28
Letzter Beitrag: 2ndsky
  Multiroom - welche Hardware? HATL66 4 6.771 24.09.2010 12:58
Letzter Beitrag: meudenbach

Gehe zu:


Kontakt | nomos system Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum